Die Region Schliersee - Alles was das Herz begehrt

Die Region um den Schliersee hat so einiges zu bieten. Von schottischen Hügeln, seichten Hügeln, tollen Bergseen bis hin zu einem tollen Alpenpanorama. Alles ist möglich. Boot fahren, Spaziergänge um die Seen und tolle Wanderungen.

Schliersee

Nur 50 km von München entfernt und doch so so nah an der österreichischen Grenze liegt

der Schliersee. Zwischen dem Tegernsee-Gebirge und dem Inntal.

Der kleine See hat seinen ganz eigenen Charme. Besonders das Dörfchen Schliersee lädt zu einem bequemen Spaziergang ein.


Besonders vom See aus kann man schön auf die sich langsam auftürmenden Berge schauen und in einen der kleinen Restaurants Weißwurst oder einen leckeren Kaiserschmarrn genießen.

Ob an einen sonnenklaren oder verregneten Tag, ich mag den See immer wieder gern besuchen. Als kleiner Tipp: bei verregneten Wetter hat man den See beinahe für sich. Bei sonnigen Wetter wiederum sind die Straßen, Cafés und Orte oft sehr überfüllt. Letztendlich gibt es ja kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Also an mit der Regenjacke und los geht es.


Josefsthaler Wasserfälle

Gar nicht weit vom Schliersee im Josefsthal befindet sich ein unglaublich schöner Kaskadenwasserfall. Beim ersten Besuch habe ich mich direkt ihn verliebt. Beim zweiten Besuch war es mir da leider etwas zu voll. Der Grund: Wir sind genau am Kindertag hingefahren. Besonders der Wasserfall und die die kleinen Bäche und Wiesen sind ein Paradies für Familien und deren Kinder. Parken könnt ihr im Ort selbst. Aber bitte achtet der Anwohner zuliebe darauf, auch nur auf ausgewiesenen Parkplätzen zu parken. Über die Josefsthaler Straße kommt ihr sehr schnell zu Fuß zu dem Wasserfall.

Da angekommen, kann man unglaublich nah an den Wasserfall herantreten.

Weiter geht es etwas bergauf entlang des Flusslaufs, dem immer wieder mehrere kleine Wasserfälle folgen. Oben angekommen, folgt eine Wiese mit mehreren kleinen Bächen. Von da aus gibt es verschiedene weitere Wanderwege. Ihr könnt weiter bis zur Brecherspitze wandern oder auch direkt ins Tal linker Hand laufen. Wir sind jedoch noch etwas weiter in die Berge gelaufen, bis wir auf Kuhwiesen gelangt sind. Leider waren die Kühe schon im Tal. Das verregnete Wetter hat allerdings so ein schönes schottisches Flair gezaubert, dass es wunderschön war, über die nassen Wiesen zu laufen.

Spitzingsee

Weiter geht es zum höher gelegenen Spitzingsee. Von Schliersee aus fährt man etwa eine viertel Stunde und kommt am kleinen Spitzingsee an. Parkmöglichkeiten gibt es hier genügend und noch viel mehr. Der See lädt zum Herumspazieren und zum Rudern ein. Aber noch viel besser, es gibt unzählige Wanderwege hoch auf die verschiedenen Gipfel. Wer eher Lust auf eine bequeme Wanderung hat, findet auch im Sommer drei Bergbahnen. Mit der Taubensteinbahn sind wir bisher allerdings noch nicht gefahren. Das steht aber noch auf dem Plan. Da wir auf einen entspannten Wanderausflug Lust hatten, sind wir mit der Stümpfling-Sesselbahn gefahren. Vom Stümpfling aus könnte man sogar direkt mit der Sutten-Bahn wieder bergab zum Tegernsee fahren. Wir sind stattdessen auf den Rosskopf gewandert. Schon aus der Ferne konnte man die Pferde direkt am Gipfelkreuz sehen und ich habe mich wie ein Schneekönig gefreut, da ich noch nie Pferde auf dem Berg angetroffen habe. Rundum hatten wir einen wunderschönen Ausblick auf den Wallberg und die Berge in Richtung Österreich. Der Weg entlang der schönen Bergblüten und entlang der grasenden Kühe hat sich sehr geschmeidig und auch recht fix laufen lassen. Oben angekommen hatten wir einen wunderschönen Rundumblick, den wir in aller Ruhe auf der Bank genossen haben.

In den Corona-Zeiten ging die letzte Bahn 17 Uhr bergab, also mussten wir uns noch etwas beeilen.

Nachdem wir wieder am See angekommen sind, gab es noch eine Runde um den See herum. Hier erwartet euch ein wunderschöner grüner Rundweg mit vielen schönen Aussichtspunkten. Jetzt sitze ich hier und erinnere mich zurück an diese schönen Tage in den Bergen. An eine Gegend, die so viel zu bieten hat. Solltet ihr einmal rund um den Schliersee unterwegs sein, empfehle ich euch, die Wege abseits der typischen Spots zu gehen. Ihr werdet überrascht sein, was euch Schönes erwartet.


29 Ansichten